zurück
Ergebnis

Landesarchiv Speyer

Bestand E 6 Reichskammergericht

Findbuch

Akten

Reichskammergerichtsprozess 168 Kl.: die Brüder Rudolf, Eberhard und Christoph von Alben gen. von Sulzbach ...

Reichskammergerichtsprozess 168
Kl.: die Brüder Rudolf, Eberhard und Christoph von Alben gen. von Sulzbach ...
Laufzeit
1527-1529
Umfang
1,5 cm
Enthält
Eröffnung des Testaments des Hans von Alben vor dem RKG aufgrund einer Vereinbarung der Parteien, die nach gütlicher Verhandlung vor den Räten Pfalzgraf Ludwigs in Zweibrücken zustande gekommen war. Bekl. ficht das Testament an, weil es die gemeinrechtlichen Formerfordernisse nicht erfüllt. Obwohl aus dem Eingang hervorgeht, daß er ein eigenhändiges Testament errichten wollte, hat er es nicht selbst verfaßt, sondern durch einen öffentlichen Notar schreiben lassen. Bei der nun eintretenden gesetzlichen Erbfolge muß aber auch Bekl. zum Zug kommen, weil er Schwestersohn und nächster Erbe des Johann von Wachenheim ist, der im gleichen Grad mit dem Erblasser verwandt war wie die Kl.
Darin
Darin: Q 3: Testament des Johann von Alben, errichtet durch den Speyerer Stadtschreiber Michael Geilfuß 1497, Q 4: Hinterlegungszeugnis des Dr. Andreas Worms, Kanoniker an St. German und Moritz zu Speyer und bischöflicher Offizial 1497
Beteiligte(r)
Beteiligte(r) / Wohnort bei Antrag
Kl.: die Brüder Rudolf, Eberhard und Christoph von Alben gen. von Sulzbach
Bekl.: Melchior von Rüdesheim, Martinstein
Klagegrund
Klagegrund / Tatbestand
citationis
nach oben