zurück
Findbuch
Ergebnis

Bestände

Landeshauptarchiv Koblenz

H Nach 1945 eingerichtete Behörden in Rheinland-Pfalz

H.01 Nach Provenienz

Bestand 940 Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz

Bestand 940
Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz
Laufzeit
Findbuch
» Findbuch zum Bestand «
Umfang
5.965 Akten: (1846-1938) 1947-1994 (144,28 Rgm)
Beschreibung
Bestandsbildner:

Mit Bildung der ersten vorläufigen Regierung in Rheinland-Pfalz wurde am 3. Dezember 1946 ein Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung eingerichtet. Nach mehrmaliger Umbenennung im Jahr 1947 führte das Ministerium im Dezember desselben Jahres die bis zu seiner Auflösung im Jahr 1994 gültige Bezeichnung als "Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten", mit Ausnahme des Zeitraums vom 18. Mai 1971 bis zum 18. Mai 1979, als ihm das Ressort Umweltschutz unterstellt war und es die Bezeichnung "Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Umweltschutz" erhielt. Die zentralen Aufgaben des Ministeriums waren im Bereich der Landwirtschaft die Regelung und Aufsicht über Tierzucht, -haltung und -ernährung sowie der Boden- und Pflanzenschutz. In der Abteilung Forsten lagen die Schwerpunkte auf den Grundsatzfragen der Forstwirtschaft, dem Wald- und Umweltschutz, der Waldarbeit, Holzwirtschaft, Jagd und Fischerei. Ferner fiel in die Kompetenz des Ministeriums auch die Aufgabe der Landeskulturverwaltung, wo die Flurbereinigung einen großen Aufgabenbereich darstellte. Die Hauptaufgaben der Abteilung Weinbau waren die Aufsicht über den Weinbau und dessen Förderung sowie Angelegenheiten im Bereich des Weinproduktions- und Weinmarktrechts. Das Aufgabengebiet der Agrarpolitik beinhaltete insbesondere Markt- und Absatzfragen zu landwirtschaftlichen Erzeugerprodukten. Der Aufgabenbereich der Wasserwirtschaft umfasste vorrangig die Wasserversorgung, die Abwasserbehandlung, den Gewässerschutz, -ausbau und die Gewässerunterhaltung sowie den Hochwasserschutz und den landwirtschaftlichen Wasserbau. Von 1985 bis 1991 gehörte die Abteilung Wasserwirtschaft zum Ministerium für Umwelt und Gesundheit. Mit der Kabinettsumbildung am 26. Oktober 1994 wurde das Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten aufgelöst. Die Abteilungen Landwirtschaft, Weinbau sowie Landentwicklung, Agrarpolitik und Markt wurden dem neu gebildeten Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, die Abteilung Forsten dem neu eingerichteten Ministerium für Umwelt und Forsten unterstellt.
Inhalt
Bestandsgeschichte und -beschreibung:

Die ersten Abgaben des Ministeriums erfolgten in den Jahren 1962 und 1967 und wurden bereits 1969 erschlossen. Sie beinhalteten insbesondere Akten zur Nahrungsmittelbewirtschaftung und zum Wiederaufbau der Landwirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. Seitdem erfolgten kontinuierliche Abgaben, auch später nach der Zusammenlegung mit dem Ministerium für Wirtschaft und Verkehr. Der inhaltliche Schwerpunkt des Bestandes liegt auf Akten der Abteilung Landwirtschaft. Für die Nachkriegszeit bedeutsam sind dabei die Unterlagen des Klassifikationspunktes Wiederaufbau, Arbeit- und Sozialpolitik. In großem Umfang liegen auch Akten der Abteilung Weinbau vor. Weitere Klassifikationspunkte umfassen die Aufgabengebiete Forsten, Wasserwirtschaft, Agrarförderung und Umweltschutz.
Literatur
Literatur und ergänzende Überlieferung in Auswahl:

Ministerium für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten (Hrsg.): Rheinland-Pfalz: Seine Land-, Wein- und Forstwirtschaft ; ein Querschnitt durch die agrarwirtschaftlichen Verhältnisse des Landes, Mainz 1952 / 2. Auflage Mainz 1963

Jahresberichte des Ministeriums für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten 1951-1963

Giesen, Thomas: Die Organisation der Forstverwaltung in Rheinland-Pfalz, Mainz, Univ., Diss., 1993

LHAKo, Bestandsgruppe 537 Forstämter

LHAKo, Bestand 930 Ministerium für Soziales, Gesundheit und Umwelt

LHAKo, Bestand 960 Ministerium für Umwelt und Forsten

LHAKo, Bestand 970 Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
nach oben